Mähroboter Ratgeber

Dein Mähroboter Ratgeber

Mähroboter Vergleich

Was ist ein Mähroboter

Ein Rasenmähroboter* ist der ideale Helfer in Deinem Garten.

Bei einigen Nachbarn hast Du vielleicht schon mal einen rumfahren gesehen. Ich habe mir auch einen zugelegt und bin höchstzufrieden.

Hier möchte ich Dir nun einige Tipps geben, welcher Rasenmähroboter* für Dich der Richtige ist.

 

Welcher Rasenmäh Roboter ist der Richtige?

Ich selbst habe knapp drei Monate im Internet nachgelesen, bis ich mich für ein passendes Modell entschieden habe. Unzählige Male hatte ich schon einen im Warenkorb bei Amazon*, dann doch wieder rausgeschmissen, dann den nächsten usw…

Auf was solltest Du also unbedingt achten?!

  • Welche Größe hat Deine Rasenfläche
  • Wie ist Dein Garten aufgeteilt
  • Hast Du einen passenden Stellplatz für Deinen Roboter
  • Und natürlich wie hoch ist Dein Budget

Dies sind erst mal die wichtigsten Punkte. HIER* findest Du eine passende Übersicht* der Roboter nach Preis aufsteigend sortiert.

Wie groß ist Deine Rasenfläche

Es gibt Raenmähroboter, welche bis 250m², also für kleine Gärten geeignet sind, sowie Roboter, die über 1000m² abarbeiten.

Hier gibt es einen kleinen Tipp. Denn je weniger qm der Mähroboter schaffen kann umso kleiner ist auch der Akku und somit die Betriebszeit des Mähers.
Ich selbst habe knapp 400m² Rasenfläche und habe mich dann nicht für den Gardena R40i* entschieden, der nur 400 m² schaffen würde, sondern habe eine Nummer neuer und größer genommen. Der Gardena Sileno City 500* schafft nämich wie der Name schon sagt knapp 500m² denn der Akku ist größer, was bedeutet, dass der Rasenmäher länger läuft und somit mehr mähen kann…

…hast Du eine kleinere Gartenfläche von 300m² bist DU mit dem Gardena R40li* natürlich auch bestens beraten!

Natürlich kannst Du Dich auch für einen WORX*, Husqvarna*, Bosch*, McCulloch* etc entscheiden, ich hatte mich schlussendlich für einen Gardena entschieden, da ich da am meisten positive Rezensionen gelesen hatte und auch das Zubehör und Ersatzakku am günstigsten waren. Zudem gab es zum Kaufzeitpunkt 100€ Cashback von Gardena! Das hat mich dann überzeugt!

Wie ist Dein Garten aufgeteilt?

Hier kann ich jetzt nur aus eigener Erfahrung sprechen bzw auch das einfließen lassen, was mir Freunde und Bekannte von Ihren Mähern zugetragen haben.

Hast Du einen rechteckigen Garten ohne viel Bäume, kleinen Ecken oder schmalen Streifen ist es eigentlich völlig egal, welchen Rasenmähroboter* Du kaufst.

Unser Garten geht fast einmal um das ganze Haus, zudem haben wir zwei Teiche und eine Gartenhütte*. Somit suchte ich einen Mähroboter, der ein “Leitkabel” hat.
Während die meisten Mähroboter nur ein Begrenzungskabel* haben, hat der Gardena Sileno City 500 * ( und auch andere Modelle ) zusätzlich noch ein Leitkabel. Dies dient dazu, dass der Mäher nicht am Begrenzungskabel wieder in die Ladestation fährt, sondern irgendwo auf dem Rasenbereich das Leitkabel findet und daran nach Hause findet.

Der Vorteil ist, dass durch das stetige hin und herfahren auf dem Begrenzungskabel sich eine unschöne Spur bildet, oder gar eine Furche bei weicherem Boden und zB der WORX meines Kumpels dann öfter mal hängen bleibt. Bei dem Leitkabel, welches quer durch den Garten liegt und irgendwo an das Begrenzungskabel angeschlossen ist, fährt der Roboter nicht immer die selbe Strecke ab, und somit bildet sich keine Spur.

Auch kann man den Mähroboter so starten lassen, dass er zB bei 30 Metern Entfernung erst anfängt zu mähen. Somit fährt er erst die 30 Meter an dem Leitkabel entlang, bis er beginnen kann. Das ist doch toll! 🙂

Somit erreichst Du auch immer gut abgelegene Ecken in Deinem Garten!

Ladestation passend stellen

Wichtig ist natürlich auch für das Verlegen des Begrenzungskabels und daß der Rasenmäher-Roboter alle Stellen erreicht, wo die Ladestation platziert ist. Auch soll er ja problemlos nach Hause fahren und nicht erst Stundenlang unnötig durch die Gegend eiern…

Am besten stellst Du ihn etwas geschützt ( Achtung Steckdose für Akkuladung muß in der Nähe sein ) relativ zentral auf Dein Grundstück. zB an der Terasse. Wenn Du nicht möchtest, dass er ständig bei Regen naß wird, besorgst DU Dir am besten eine Garage* für Deinen Roboter. Die bekommst Du bei Amazon bereits für “kleines Geld”.

Hier ein paar Bilder unseres Gartens mit unserem Roboter genannt "Smarty"

Mit APP oder ohne APP Steuerung?

Das kommt auf die Größe Deines Gartens an, oder wie viel Luxus Du haben möchtest. Ich habe mir gedacht, wenn ich schon so viel Kohle in die Hand nehme, dann kann es auch gern 100€ mehr kosten, dafür habe ich dann die bequeme Smartphonesteuerung per Gardena App.

Der Vorteil ist, dass das Display am Gerät schon etwas klein ist, da kommt die App natürlich sehr gelegen. Da kann ich den Zeitplan einstellen, wann der Roboter loseiern soll und / oder manuelles mähen aktivieren. Dann fährt er auch gleich knapp drei Stunden am Stück, statt nur eine Stunde im Zeitplanmodus.

Auch bekommt man direkt eine Info, sobald etwas mit dem Mäher nicht stimmt. Sei es, dass er festhängt, hochgehoben wird ( zB bei Diebstahl) oder das Begrenzungskabel beschädigt ist. Von daher würde ich einen Mähroboter mit Gateway* kaufen.

Rasenmäh Roboter kaufen hier einige zur Auswahl

Als nächstes lese doch meinen Beitrag zum Verlegen des Begrenzungskabels. Wie Du Hindernisse perfekt umgehen kannst.

Für nähere Infos direkt zu den entsprechenden Herstellern, habe ich hier für Dich Direktlinks eingebaut. Einfach klicken und Du gelangst in die entsprechende Amazonkategorie.*

Mähroboter Gardena*
Mähroboter Bosch*
Mähroboter Husqvarna*
Mähroboter McCulloch*
Mähroboter Robomow*
Mähroboter WORX*

>>Hier direkt nach Amazon zu allen Rasenmäher Robotern<<

Ich hoffe mein Beitrag über die Mähroboter hat Dir gefallen! Die mit „*“ gekennzeichneten Links sind Affiliatelinks, das heißt, falls Du darauf klickst und dann etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision vom Anbieter.
Für Dich hat das keine preisliche Relevanz! Das dient einfach nur dazu, meine Arbeit etwas zu unterstützen. Vielen Dank!

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. […] dabei. Mit dem Kabel grenzt Du, wie der Name schon sagt, Dein Grundstück richtig ein, so dass der Mähroboter* nicht beim Nachbarn durch die Blumen jagt oder Du ihn im Teich versenkst! […]